Schutzkonzept Covid-19

SCHUTZMASSNAHMEN FÜR GÄSTE UND BESUCHER DER MÄRLISTADT 2020

Wir sorgen im Sinne der Eigenverantwortung für die Einhaltung des Schutzkonzepts. Die Gesundheit und der Schutz unserer Gäste, Besucher und Teilnehmer haben oberste Priorität.

Als generelle und vereinfachte Faustregeln werden vom OKM folgende Leitsätze als Planungsgrundlagen angewendet und umgesetzt:
 

  1. Abstand von 1,5m einhalten.
  2. Hygienemassnahmen einhalten (regelmässige Hand- und Oberflächendesinfektion).
  3. Wenn Abstand nicht möglich: Maske tragen.
  4. In Räumen und dort, wo Abstand und Maske nicht möglich: Contact Tracing.

Grundsätzlich wird Teilnehmern, Helfern und Gästen die Nutzung der SwissCovid App empfohlen. Dadurch werden die Daten aller Personen und auch der Teilnehmer von Veranstaltungen, welche dem Contact Tracing unterstehen automatisch erfasst und die Rückverfolgbarkeit während zwei Wochen wird gewährleistet. Besucher ohne Smartphone können ihre Kontaktdaten freiwillig am Infostand oder bei den Marktständen schriftlich abgeben, oder wo vorgeschrieben an den Eingängen.

Die Veranstaltungen findet hauptsächlich im Freien statt. Während den Veranstaltungszeiten gelten am Veranstaltungsort die Weisungen des Gesundheitsamtes Kanton Schaffhausen und des BAG «so schützen wir uns». Auf diese wird durch eine durchgehende Plakatierung hingewiesen.

Auf dem ganzen Veranstaltungsgelände wird das Tragen von Mund-Nasenmasken (nachfolgend «Masken» genannt ), «empfohlen».

Das Tragen von Masken für Risikogruppen wird «dringend empfohlen».

Bei bestimmten Veranstaltungen gelten abweichende Regeln. Diese sind an den entsprechenden Zugängen deklariert und durch den Veranstalter und die Betreiber umzusetzen und zu kontrollieren. Diese sind folgende:

VERKAUFSTÄNDE

An Ständen wird grundsätzlich links angestanden und nach rechts abgehend zirkuliert. Wartezonen werden, wo nötig, angezeigt. An jedem Stand steht Desinfektionsmittel zur Verfügung, damit jeder Gast sich die Hände desinfizieren kann.

Hält sich ein Gast länger als 15 Minuten vor/bei einem Verkaufsstand auf und kann dabei der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden, müssen die Kontaktdaten angegeben werden. Dies kann schriftlich beim Standbetreiber, per Nutzung des QR-Codes am Verkaufsstand oder durch Nutzung und Aktivierung der SwissCOVID-App passieren.

KONZERTE / BÜHNEN

Die Veranstalter stellt durch Absperrungen den Abstand von mindestens 1.5 Meter zwischen auftretenden, Publikum und Passanten sicher.

Formationen und Bands bis 30 Personen treten wie üblich auf der Bühne auf. Grössere Formationen und Chöre treten gemäss Schutzkonzept der schweizerischen Chorvereinigung auf geeigneten Plätzen, z.B. dem Rathausplatz, mit Abstand untereinander und 1.5 m Abstand zu Publikum und Passanten auf.

Dauert ein Auftritt länger als 15 Minuten, oder kann ein Abstand von 1.5 Metern unter dem Publikum und zu Passanten nicht eingehalten werden, ist das Tragen einer Maske im Publikum «Pflicht».

MÄRLIHUUS

Bei Anlässen im Märlihuus wie Basteln, Märlierzählen usw. müssen alle BesucherInnen, zwecks Contact Tracing, die entsprechenden Kontaktdaten schriftlich hinterlegen. Das Tragen von Masken wird für Personen ab 12 Jahren «empfohlen». Oberflächen, Handläufe und Türdrücker werden vom Veranstalter regelmässig desinfiziert.

Geschlossen Gruppenanlässe im Märlihuus können ebenfalls mit den beschriebenen Contact Tracing und Hygienemassnahmen stattfinden.

Anlässe mit Bewirtung von Gästen hat nach den Schutzkonzepten von Gastrosuisse stattzufinden. Die jeweiligen Veranstalter haben das OKM über das angewandte Konzept im Voraus zu informieren und dieses vom OKM genehmigen zu lassen.

DURCHGANG ASYLHOF

Bei Veranstaltungen im Durchgang zum Asylhof des Bürgerasyls gilt das Maskentragen als «Pflicht». Der Raum wir regelmässig über Türen oder Fenster quer zu bellüftet.

JAKOB UND EMMA WINDLER SAAL

Bei Veranstaltungen im Jakob und Emma Windler Saal des Bürgerasyls gilt der Abstand von 1,5m, zu regeln über den Zugang von max. 70 Teilnehmer/Besucher zu beschränken. Ist dies nicht möglich, ist das Tragen von Masken «Plicht». Können beide Konzepte nicht durchgesetzt werden ist das Contact Tracing durch die Teilnehmer/Besucher «Pflicht». Der Raum wir regelmässig über Türen oder Fenster quer zu bellüftet.

FÜHRUNGEN UND RUNDGÄNGE

Bei Führungen und Rundgängen im Freien wie auch in Räumen ist für Teilnehmer ab 12 Jahren das Tragen von Masken «Pflicht». 

CHALET BRUNNENSTÜBLI / CHALET SCHIFLÄNDI

Contact Tracing durch den Betreiber ist  «Pflicht». Anlässe mit Bewirtung von Gästen haben nach den Schutzkonzepten von Gastrosuisse stattzufinden. 

KARUSSELL

Für Kinder und deren Aufsichtspersonen sowie für die Betreiber und Helfer gilt ab 12 Jahren das Tragen von Masken als «Pflicht», wenn der Abstand von 1.5 m nicht eingehalten werden kann.

SANKT NIKOLAUS

Beim Besuch des St. Nikolaus an der Märlistadt gilt für Kinder und deren Aufsichtspersonen sowie für die Betreiber und Helfer ab 12 Jahren das Tragen von Masken als «Pflicht».

ESELPARCOURS

Für Kinder und deren Aufsichtspersonen sowie für die Betreiber und Helfer gilt ab 12 Jahren das Tragen von Masken als «Pflicht», wenn der Abstand von 1.5 m nicht eingehalten werden kann.

KLOSTER ST. GEORGEN / MITTELALTERLICHER HANDWERKERMARKT

An Ständen wird grundsätzlich links angestanden und nach rechts abgehend zirkuliert. Wartezonen werden, wo nötig, angezeigt. An jedem Stand steht Desinfektionsmittel zur Verfügung, damit jeder Gast sich die Hände desinfizieren kann.

Hält sich ein Gast länger als 15 Minuten vor/bei einem Verkaufsstand auf und kann dabei der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden, müssen die Kontaktdaten angegeben werden. Dies kann schriftlich beim Standbetreiber, per Nutzung des QR-Codes am Verkaufsstand oder durch Nutzung und Aktivierung der SwissCOVID-App passieren.

Verkaufspersonal und Standbetreiber müssen einen Nasen- und Mundschutz tragen, oder geeignete Schutzwände oder -gläser am Verkaufsstand anbringen.

Für Besucher des Klosterareals ist das Tragen von Masken «Pflicht».

SCHIFFLÄNDI / COUNTRY & WESTERN DAYS

Vor dem Restaurant Wasserfels finden Konzerte und Linedance Veranstaltungen und Workshops statt.  Die Veranstalter stellt durch Absperrungen den Abstand von mindestens 1.5 Meter zwischen auftretenden, Publikum und Passanten sicher.

Formationen und Bands bis 30 Personen treten wie üblich auf der Bühne auf. Grössere Formationen und Chöre treten gemäss Schutzkonzept der schweizerischen Chorvereinigung auf geeigneten Plätzen, z.B. dem Rathausplatz, mit Abstand untereinander und 1.5 m Abstand zu Publikum und Passanten auf.

Dauert ein Auftritt länger als 15 Minuten, oder kann ein Abstand von 1.5 Metern unter dem Publikum und zu Passanten nicht eingehalten werden, ist das Tragen einer Maske im Publikum «Pflicht».

An allen Ständen wird grundsätzlich links angestanden und nach rechts haltend zirkuliert. Wartezonen werden, wo nötig, angezeigt. An jedem Stand steht Desinfektionsmittel zur Verfügung, damit jeder Gast sich die Hände desinfizieren kann. Das Verkaufspersonal muss einen Nasen- und Mundschutz tragen.

Für BesucherInnen wird das Tragen von Schutzmasken «empfohlen».

Personen welche Krankheits- bzw. Grippesymptome wie Husten und/oder Fieber haben, sollen der Veranstaltung dringend fernbleiben.

Auf dem Veranstaltungsgelände betreibt der Veranstalter einen Infostand an dem sich Besucher nebst der Ausschilderung persönlich Informieren und registrieren lassen können.

Beim Betreten des Veranstaltungsgeländes werden Besucher auf das Schutzkonzept und die geltenden Massnahmen hingewiesen.

Während der Veranstaltung kann das Schutzkonzept aus wichtigen Gründen angepasst werden. Anpassungen werden publiziert und schnellstmöglich an die entsprechenden Behörden Teilnehmer, Helfer und Gäste weitergegeben. Allgemein- und Behördenverbindlich gilt die deutsche Fassung dieses Schutzkonzeptes.

Aussteller, Künstler usw. können das ausführliche Schutzkonzept beim ok@maerlistadt.ch anfordern.

Dieses Schutzkonzept wird ständig auf die epidemeologische Lage und Vorgaben des BAG und des Gesundheitsamtes des Kantons Schaffhausen aktualisiert.

Stand: 12. Oktober 2020